Cold Cases sind alte, oft viele Jahre zurückliegende und bis jetzt ungelöste Kriminalfälle. Manchmal ergeben sich neue Spuren – und dann kommt die Cold-Case-Einheit zum Einsatz.

Vier Spezialisten – ein Ziel: Gerechtigkeit
Till Reuter ist der Leiter der Spezialeinheit. Der achtundvierzigjährige Hauptkommissar hat zuvor das Dezernat »Organisierte Kriminalität« in seiner Heimatstadt Hamburg geführt. Seine Herkunft kann er nicht verleugnen, noch immer hört man das »Spitze S«.
 Reuter ist mehr oder weniger glücklich verheiratet. Böse Zungen behaupten, dass seine Liebe mehr den Oldtimern gehört, denen er mehr Zeit widmet, als seiner Frau lieb ist.

Britta von Matt, Spitzname »die Gräfin«, ist gerade vierzig geworden, was ihr mehr Probleme bereitet, als sie sich selbst eingestehen will. Als Diplom-Psychologin ist sie Spezialistin für Gesprächs- und Verhörtechniken.
 Die Gräfin legt großen Wert auf körperliche Fitness. Fünf Mal in der Woche läuft sie mindestens zehn Kilometer. Sie hat schon mehrere Stadtmarathons hinter sich (Berlin, London, New York) und überlegt, ob sie nicht zum Triathlon wechseln soll.
 Britta von Matt ist Single, ohne sagen zu können, ob dieser Beziehungsstatus sie eher glücklich oder unglücklich macht.

Der zweiunddreißigjährige Oberkommissar Mirko Brandner ist im Team für die Undercovereinsätze und Observationen zuständig. Er arbeitet immer alleine, was Gründe hat, über die er nicht spricht.
 Apropos sprechen. Wegen einer angeborenen einseitigen Stimmbandlähmung ist seine Stimme heiser und leise – daher sein Spitzname »Flüsterer«.

Cathy Bishop, die Jüngste im Team, ist die Tochter einer guten, aber erfolglosen afroamerikanischen Jazz-Sängerin. Über ihren Vater weiß sie nur, dass er Franzose afrikanischer Abstammung und die große Liebe ihrer Mutter war.
 Im Team ist sie für die Recherchen zuständig – genau das richtige für einen Nerd wie Cathy mit ihrem fotografischen Gedächtnis.

»ASCHEHAUT«, der erste Fall für die Cold-Case Spezialeinheit, erschien im Mai 2017, der Titel des zweiten Falls: »Seelenschnitt« – demnächst auf Amazon.
Spannende Hintergrundinformationen zu »Seelneschnitt«, Aktionen zur Erstveröffentlichung, Lesungen und mehr erhalten Sie exklusiv in meinem Newsletter.

@ Jetzt anmelden!

>> Trailer ASCHEHAUT auf Youtube